Kalligraphie Lernen und Hobbys Pflegen

Nib + Ink Review

Nib + Ink Review

Hallo ihr Lieben!

Zeit hat man ja prinzipiell immer zu wenig, vor allem für Freizeitaktivitäten und Hobbys. „Ich würde ja gern ein Instrument lernen, aber dafür fehlt mir einfach die Zeit!“ Ich habe mir in den letzten Wochen Kalligraphie angeeignet und wollte deshalb auch ein paar Tipps mit euch teilen, wie man neue Hobbys am besten in den Zeitplan quetscht.

Die Kalligraphie Grundlagen

Das Buch Nib & Ink wurde mir bei amazon als erstes vorgeschlagen, als ich nach Kalligraphie gesucht habe. Es ist eine Anleitung zum Kalligraphie lernen, zeigt alle Buchstaben in verschiedenen Variationen auf und beinhaltet viele Seiten zum Üben. Im Buch wird beschrieben, welches Equipment man benötigt und wie man loslegt. Ich fand das Buch wirklich sehr hilfreich und habe die Grundlagen dadurch sehr gut begriffen.

Einen Federhalter hatte ich noch aus der Schule, ich brauchte nur noch Tinte und Federn. Also bin ich zu Idee gegangen und habe mir sowohl Tinte als auch Federn, die denen im Buch sehr ähnlich sahen, ausgesucht. Leider muss ich sagen, dass ich mit keiner der Federn richtig zufrieden war, denn bei allen wurden mir die Linien nicht fein genug. Also habe ich mir genau die Modelle, die Chiara Perano im Buch nennt, im Internet bestellt. Ich habe leider nur einen europäischen Onlineshop gefunden, der ein paar der Federn im Sortiment hatte, und das war scribblers.co.uk. Die Versandkosten waren zwar recht hoch, aber die Federn dafür günstig und meine Sendung war auch ziemlich schnell da.

Mit den neuen Federn sind mir die Buchstaben viel schöner gelungen und man wird wirklich von Mal zu Mal besser. Ich suche mir auch gern auf Instagram und Pinterest Inspiration, was ich euch sehr empfehlen kann. Sucht einfach nach dem Begriff Kalligraphie (oder calligraphy) und ihr werdet viele neue Ideen bekommen.

Tipps für neue Hobbys

In den meisten Fällen hat man die Zeit für Hobbys, man muss sie sich nur nehmen. Deshalb wäre mein erster Tipp, dass ihr euch in eurem Terminplan ein Fenster für euer Hobby frei haltet. Das kann zum Beispiel jeden Sonntag nachmittag sein (so ist es jedenfalls bei mir), oder ihr schaut einfach, wie ihr von Woche zu Woche Zeit habt. Manchmal vergisst man nämlich auch einfach, dass man sich vorgenommen hat, zu üben, und ehe man sich versieht, ist schon wieder ein Monat vorbei, ohne dass man sich dem Hobby gewidmet hat. Betrachtet die Zeit für euch selbst als genauso wichtig wie berufliche oder andere Verpflichtungen.

Es ist auch äußerst hilfreich, sich ein Ziel zu setzen. Das kann beispielsweise sein, dass ihr zu eurem nächsten Geburtstag schöne Einladungen gestalten wollt, oder dass ihr an Weihnachten in der Lage sein wollt, ein Lied auf eurem neuen Instrument zu spielen, oder dass ihr an einem Volleyball Turnier teilnehmen wollt. Hat man ein gewisses Ziel zu einem gewissen Zeitpunkt, nimmt man sich die Zeit zum Üben viel eher. Man ist engagierter und fleißiger.

Ich hoffe, ich konnte euch inspirieren, euch etwas Zeit für eure Hobbys und vor allem für euch selbst zu nehmen. Ob künstlerisch oder körperlich, die meisten Beschäftigungen tragen vor allem zu einer gesunden Psyche bei!

x

Schreibe einen Kommentar