Meine Lieblingsserien – Teil 1

Serien Netflix

Serien Netflix

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich persönlich bin ein totaler Serienjunkie. Es macht einfach Spaß, in die Welt einer Serie einzutauchen und dann Tag für Tag wieder dorthin zurückkehren zu können. Bei Filmen ist das kaum möglich. Nach ca. zwei Stunden ist der ganze Spaß vorbei. Doch mit Serien hingegen kann man Tage verbringen.

Ich zeige euch in diesem Post den ersten Teil meiner Lieblingsserien. Da es relativ viele sind, gibt es später noch Teil 2 mit noch mehr Serienempfehlungen. Die meisten Serien, die ich schaue, kann man auf Netflix finden. Ich kann euch diesen Streaming Anbieter sehr empfehlen, da man dort eine wirklich große Auswahl an Filmen und Serien findet und auch die Netflix Eigenproduktionen richtig gut sind! Ich schreibe euch zu jeder Serie noch das Genre, Produktionsland und die Anzahl der Staffeln und Folgen mit dazu, weil das ja immer sehr wichtig ist, wenn man sich für eine neue Serie entscheidet. Ausschlaggebend für mich ist, wie viele Staffeln bereits in Deutschland erschienen sind.

 

BBC Luther
via bbc.co.uk

LUTHER

Krimi/Drama

Großbritannien

3 Staffeln je 4 – 6 Folgen

Bei Luther geht es um einen Polizisten in London, der sich um die richtig bösen Kriminalfälle wie zum Beispiel Serienmorde oder Entführungen kümmert. Er hat auch soziale Probleme, was ihn zu einem sehr interessanten Charakter macht. Es gibt nicht in jeder Folge einen neuen Fall, meist ziehen sich die Fälle über die gesamte oder halbe Staffel. Die Atmosphäre ist eher düster und depressiv. Dadurch ist die Serie nichts für schwache Gemüter. Man muss schon Dramen und Thriller mögen. Ich fand es sehr einfach, in diese Serie hineinzufinden. Es ist viel Spannung dabei und das Besondere an der Serie ist, wie sich die Personen als auch ihre Beziehungen zueinander im Laufe der Serie entwickeln und verändern.

 

via seventeen.com
via seventeen.com

THE VAMPIRE DIARIES

Fantasy/Drama

USA

 6 Staffeln je 22 Folgen

Eigentlich bin ich kein besonders großer Fan von Vampirdramen. Als The Vampire Diaries damals auf Pro7 lief, hat es mich überhaupt nicht interessiert und jedes Mal, wenn eine Vorschau kam, dachte ich nur: „So ein Mist!“ Doch da es mir vielfach empfohlen wurde, habe ich angefangen, es zu schauen, und es macht total süchtig! Die ersten Folgen sind noch ein bisschen ‚meh‘ und Teenie-Herzschmerz, da muss man einfach durch. Doch so wie die Charaktere älter werden, so reift auch die Serie und wird besser und interessanter. Klar, in erster Linie ist es eine Romanze und wer das nicht mag, wird auch keinen Gefallen an dieser Serie finden. Doch es ist erstaunlich viel Action und Witz dabei, sodass die Serie richtig Spaß macht!

 

via playbuzz.com
via playbuzz.com

AMERICAN HORROR STORY

Thriller/Horror

USA

5 Staffeln zu je 13 Folgen

Und wieder ein Genre, von dem ich eigentlich nicht der größte Fan bin. Doch allzu viel gruselt man sich bei American Horror Story eigentlich nicht. Jede Staffel erzählt eine neue Geschichte und spielt an einem anderen Ort zu einer anderen Zeit. Man kann sich theoretisch also die Staffel aussuchen, die einem am meisten zusagt. Richtig zum Fürchten waren eher die ersten beiden Staffeln, ‚Murder House‘ und ‚Asylum‘. Die anderen drei Staffeln würde ich eher als grotesk bezeichnen. Die Schauspieler sind sehr gut und viele von ihnen spielen in allen Staffeln mit. AHS ist mittlerweile schon zu einem richtigen Kult geworden und ich bin immer wieder gespannt, wie die nächste Staffel wird!

 

Brooklyn nine nine
via themarysue.com

BROOKLYN 99

Comedy

USA

2 Staffeln zu je 22-23 Folgen

Wer mal wieder herzlich lachen will, dem empfehle ich Brooklyn 99. Diese Serie spielt in einem New Yorker Polizeirevier und natürlich werden auch Fälle gelöst. Aber dabei spielt auch viel Blödsinn mit. Die Serie trifft meinen Humor ziemlich gut und es gibt sowohl Sinnlosigkeiten, über die man lachen kann, als auch gute Pointen. Etwas Ähnliches habe ich bisher noch nicht gesehen, daher würde ich euch diese Serie wärmstens empfehlen!

 

via spoilersguide.com

NEW GIRL

Comedy

USA

4 Staffeln zu je 22-25 Folgen

New Girl ist für mich einfach eine Serie zum Abschalten. Es geht darum, dass eine junge, frisch getrennte Frau (gespielt von Zooey Deschanel) in eine WG zu drei anderen Männern zieht. Sie ist ein totales girly Girl und stößt deshalb sehr oft mit ihren männlichen Mitbewohnern aneinander. Bei New Girl finde ich besonders die männlichen Charaktere sehr sympatisch. Man kann auch mal eine Folge aus dem Zusammenhang schauen, ohne das Gefühl zu haben, dass man eine Menge verpasst hat. Dennoch entwickelt sich die Story weiter und es gibt immer einen roten Faden.

 

O.C., California
via hollywood.com

THE OC

Drama/Comedy

USA

4 Staffeln zu je 16-24 Folgen

Das ist DIE Serie meiner Jugend. Ich habe alle Folgen mindestens vier Mal gesehen und könnte sie mir jederzeit wieder anschauen. Es ist wahrscheinlich mein All-Time-Favorit! Bei The OC (oder OC, California, wie sie im deutschen heißt) wird ein 17-jähriger Junge aus problematischen Verhältnissen von einer reichen Familie in Orange County aufgenommen. Da stoßen natürlich zwei Welten aufeinander und sowohl er nimmt Einfluss auf die reichen Kids als auch umgedreht. Es ist alles dabei, was eine gute Teenie-Serie braucht: Witz, Liebe, Freundschaft und Emotionen. Ich finde die Charaktere richtig gut gelungen, die Szenerie ist schön und die Storyline wird nie langweilig. Schade nur, dass sie nach vier Staffeln abgesetzt wurde!

 

Seid gespannt auf Teil 2, es kommen noch viel mehr gute Serien!

x

One Reply to “Meine Lieblingsserien – Teil 1”

  1. […] ihr Teil I meiner Lieblingsserien verpasst habt, könnt ihr hier nochmal alles nachlesen. Heute gibt es noch mehr Serienempfehlungen […]

Schreibe einen Kommentar