Meine Lieblingsserien – Teil 2

Serien Netflix

Serien Netflix

Hallo ihr Lieben!

Falls ihr Teil I meiner Lieblingsserien verpasst habt, könnt ihr hier nochmal alles nachlesen. Heute gibt es noch mehr Serienempfehlungen von mir!

 

Kit Harrington Jon Snow
via rtl2.de

GAME OF THRONES

Fantasy/ Drama

USA

6 Staffeln zu je 10 Folgen

Der Hype ist groß und das zu Recht – auch für mich gehört Game of Thrones zu meinen absoluten Lieblingsserien. Sogar meinen Freund hat diese Serie mitgerissen, obwohl er sonst Fantasy gar nicht mag. Game of Thrones spielt in einer fiktiven Welt. Der alte König stirbt und ein Machtkampf um den Thron entbrennt. Klingt langweilig? Ist es aber nicht. Es kann schon manchmal verwirrend sein, wie die Personen untereinander verwandt und verschwägert sind, doch über die Hauptpersonen kann man einen guten Überblick bewahren. Es gibt eindeutig Sympathieträger (Hallo? Jon Snow?!) und Figuren, denen man den Tod wünscht. Meistens sterben jedoch leider die Guten! Die Welt aus Game of Thrones ist einfach sehr gut durchdacht und man fühlt sich richtig hinein. So etwas haben bei mir vorher nur Harry Potter und Star Wars geschafft!

 

via daserste.de
via daserste.de

SHERLOCK

Krimiserie

Großbritannien

3 Staffeln zu je 3-4 Folgen

Von Sherlock Holmes‘ Detektivgeschichten gibt es wahrscheinlich 1001 Verfilmungen. Doch diese Serie stellt meiner Meinung nach alles andere in den Schatten. Sherlock spielt in unserer heutigen Zeit und der von Benedict Cumberbatch verkörperte Sherlock Holmes hilft der Londoner Polizei gemeinsam mit seinem Freund Dr. Watson, Kriminalfälle zu lösen. Die Fälle beruhen teilweise auf Arthur Conan Doyles Erzählungen, sind jedoch stark an die heutige Zeit angepasst. Eigentlich ist jede Folge wie ein Spielfilm, was auch erklärt, warum es so wenige Episoden gibt. Wer auch nur im Ansatz Krimis mag, der sollte sich Sherlock mal anschauen. Ab und an läuft die Serie auch im Fernsehen, also scheut euch nicht, mal einzuschalten!

 

via huffingtonpost.com
via huffingtonpost.com

BROADCHURCH

Krimiserie

Großbritannien

2 Staffeln zu je 8 Folgen

Das beschauliche Küstenstädtchen Broadchurch ist Schauplatz eines Mordes an einem 11-jährigen Jungen. Die gesamte erste Staffel beschäftigt sich mit der Aufklärung dieses Mordes. Dabei kommen nach und nach die Geheimnisse der Kleinstadtbewohner ans Licht. Besonders Staffel 1 von Broadchurch fand ich überaus spannend. Die Szenerie ist wirklich wunderschön und die Schauspieler haben mich auch überzeugt. Staffel 2 war leider etwas weniger spannend, jedoch fand ich es durchaus realistisch, dass nicht sofort ein neuer Mordfall ins Spiel gebracht wurde. Für Fans von britischen Krimis ein absolutes Must-Watch!

 

Serena van der Woodsen Blair Waldorf
via instyle.de

GOSSIP GIRL

Teenieserie/Drama

USA

6 Staffeln zu je 18-25 Folgen

Kommen wir mal wieder zu etwas leichterer Unterhaltung. Gossip Girl spielt in New York und begleitet das Leben der Kids der High Society. Der Außenseiter Dan Humphrey (The OC lässt grüßen) mischt diese Gruppe Teenager etwas auf und alles wird begleitet von den Posts der Bloggerin ‚Gossip Girl‘. Man erfährt bis zur letzten Folge nicht, wer Gossip Girl ist und ich muss sagen, dass mich das Ende der Serie sehr positiv überrascht hat. Durch Gossip Girl sind die Schauspielerinnen Blake Lively und Leighton Meester berühmt geworden. Besonders der Style dieser beiden hat es geschafft, dass ich diese Serie so lieben gelernt habe. Blair Waldorfs Intrigen wurden mit der Zeit langweilig, jedoch haben ihre und Serena van der Woodsens Outfits niemals enttäuscht!

 

via huffingtonpost.com
via huffingtonpost.com

HOW I MET YOUR MOTHER

Comedy

USA

9 Staffel zu je 22-24 Folgen

How I Met Your Mother ist die einzige Serie im Sitcom-Stil, die ich mag. Serien wie The Big Bang Theory oder Two And A Half Men finde ich furchtbar unlustig und ich schalte meistens schnell wieder weg, wenn diese Serien im Fernsehen laufen. Bei HIMYM finde ich die Personen total sympatisch und ich kann mich auch mit vielen Aspekten identifizieren. Natürlich geht es nicht wirklich darum, wie Hauptfigur Ted Mosby seine Frau trifft, sondern eher, was er alles auf sich nehmen muss, bevor er sie trifft. Ich kann bei wenigen Serien so herzhaft lachen wie bei HIMYM und das liegt vor allem am guten Drehbuch und der überzeugenden Perfomance von Neil Patrick Harris, Jason Segel und Co. Ich würde euch empfehlen, die Serie komplett von vorn bis hinten zum Beispiel bei Netflix zu schauen, denn es ist wirklich schön anzusehen, wie die Story voranschreitet und wie sich die Personen entwickeln.

 

via theverge.com
via theverge.com

STRANGER THINGS

Mystery

USA (Netflix Original)

1 Staffel zu 8 Folgen

Diese Serie habe ich erst vor ein paar Tagen zu Ende geschaut, daher ist sie mir noch ziemlich gegenwärtig. In einer US-amerikanischen Kleinstadt verschwindet ein Junge. Gleichzeitig passieren lauter merkwürdige Dinge (Stranger Things eben…) und alles scheint mit einem merkwürdigen Regierungsinstitut in der Nähe zu tun zu haben. Die Serie spielt in den 80ern, was ich total mag. Besonders die Kinderschauspieler fand ich erstaunlich gut und durch die 80er-Musik bekommt die Serie eine ganz besondere, einzigartige Stimmung. Stranger Things fand ich insgesamt sehr spannend und es gibt auch ein paar richtige Aufschreck-Momente, bei denen man sich ins Sofapolster krallt. Ich würde das Genre jedoch eher als Mystery bezeichnen, da die horrormäßigen Momente wirklich nicht so häufig sind.

Und das waren meine Lieblingsserien! Es gibt noch einige andere Serien, die mir gut gefallen haben, aber ich wollte es hier wirklich auf meine allerliebsten runterbrechen. Falls ihr noch irgendwelche Empfehlungen für mich habt, dann immer her damit!

x

Schreibe einen Kommentar